Musiktheorie

„Es ist einfach, ein Musikinstrument zu spielen. Man muss nur die richtige Taste zur richtigen Zeit drücken, und das Instrument spielt wie von selbst.“

Johann Sebastian Bach | Komponist | 1685 – 1750

Die Musiktheorie außer Acht lassen, wäre etwa so, als würde man jemanden nicht befähigen eigene Sätze in einer Sprache zu formulieren. Aber wir wollen, dass ihr nicht nur Musik nach Noten nachspielen könnt, sondern euch in der Sprache der Musik vollständig ausdrücken lernt.

 

Ab welchem Alter sollte man starten?

Sobald man ein Instrument begonnen hat zu lernen.

Was brauche ich für den Unterricht?

Für den Unterricht wird dir für uns ein kostenloser Zugang zu Microsoft Teams zur Verfügung gestellt. Du brauchst zusätzlich noch

  • Notenpapier, Bleistift, Radiergummi
  • einen Computer, Tablet oder Handy mit Mikrofon, Lautsprecher oder Kopfhörer und Kamera
  • eine Internetverbindung

Bei der Auswahl beraten wir dich gerne.

Lehrmaterialien

Verwenden wir Lehrwerke oder machen wir unser eigenes Ding?

Wir folgen hier einem Curriculum, das euch nach und nach in die Welt der Musiktheorie einführt. Vom Aufbau des Dreiklangs über Kontrapunkt zu negativer Harmonik.

Welche Kurse sind in Kombination sinnvoll?

Wir empfehlen den Kurs als Ergänzung zu eurem Instrumentalunterricht. Ihr könnt ihn aber auch eigenständig buchen, wenn ihr euch auf eine Klassenarbeit oder Aufnahmeprüfung vorbereiten wollt.

Was kannst du bei uns lernen?

  • Dreiklänge und Akkorde
  • Harmonisation von Melodien
  • Akkordverbindungen
  • Akkorderweiterungen
  • Modulationen
  • Funktionsharmonik
  • Verlust der Funktionen
  • Kontrapunktik
  • uvm