Akkordeon

Das Akkordeon ist ein sehr beliebtes Instrument in der französischen, deutschen und osteuropäischen Musik. Es gibt das Akkordeon in verschiedenen Varianten: dem Piano-Akkordeon (links Knöpfe, rechts Klaviertasten) und Knopfakkordeons. Hier sind auch auf der Melodieseite Knöpfe. Als dritte Sparte taucht das Bandoneon und die Steirische Harmonika auf.

 

Ab welchem Alter sollte man starten?

Mit dem Akkordeonspiel kann man bereits mit 6 Jahren beginnen, doch ist ein Einstieg bis ins hohe Alter gut möglich. Das Akkordeon gibt es in verschiedenen Größen, was einen frühen Start möglich macht. Bei der Unterrichtsform des digitalen Unterrichts empfehlen wir ein Alter ab 12 Jahren. Fortgeschrittene sind uns natürlich ebenso jederzeit willkommen.

Was brauche ich für den Unterricht?

Für den Unterricht wird dir für uns ein kostenloser Zugang zu Microsoft Teams zur Verfügung gestellt. Du brauchst zusätzlich noch

  • ein Akkordeon
  • einen Computer, Tablet oder Handy mit Mikrofon, Lautsprecher oder Kopfhörer und Kamera
  • eine Internetverbindung

Bei der Auswahl beraten wir dich gerne.

Lehrmaterialien

Verwenden wir Lehrwerke oder machen wir unser eigenes Ding?

Das kommt darauf an. Gerade bei jüngeren Schüler*innen, die wir strukturell gerne stärker unterstützen, arbeiten wir mit Lehrwerken. “Die Akkordeonschule” von Alfons Holzschuh zählt hier zu den Klassikern der Akkordeonschulen.
Sind die Schüler*innen älter oder bereits erfahrener, beschäftigen sie auch immer wieder spezielle Fragen. Hier können wir gezielt an der gewünschten Literatur (Tango, Jazz, Musette, alpenländische Volksmusik…) arbeiten.

Welche Kurse sind in Kombination sinnvoll?

Auch wenn in dem Unterricht selbst Musiktheorie vermittelt wird, ist der Kurs Musiktheorie sehr empfehlenswert.
Wenn du selber Stücke schreiben möchtest, helfen wir dir gerne in den Kursen Arrangement und Komposition weiter.
Möchtest du deine Stücke aufnehmen oder sie professionell als Noten setzen, trage dich in den Kurs Musikproduktion oder Notensatz ein.

Was kannst du bei uns lernen?

Je nachdem, was du lernen möchtest oder wo du stehst, unterstützen wir dich, am Instrument besser zu werden.

Anfänger stellen wir gerne breit auf. Das heißt Noten lernen, Fingertechnik, Spiel nach Akkorden, klassisches und modernes Repertoire gemischt, Musiktheorie.

Mit Fortgeschrittenen oder Profis können wir an Improvisation, Voicings, Re-harmonisation, verschiedenen Stilistiken arbeiten.

Wichtig: wir unterrichten nur Piano-Akkordeon!